SHIATSU

Shiatsu bedeutet in Japan Fingerdruck. Durch achtsame Berührungen, Druck mit Händen, Ellenbogen und Knien, Rotationen, Dehnungen und Haltetechniken erhält Dein Körper physische Impulse, die den Atem in Deine Zellen zurückbringt. Leben wird somit in Deine Gewebe gebracht, und Dein Sein auf allen Ebenen erweckt.

Die entspannenden und fokussierten Berührungen in der Tiefe des Gewebes, auf den Meridianen – den Energiebahnen im Körper (die gleichen wie in der Akupunktur) – erreichen Deine festgefahrenen, manchmal schmerzhaften Muster und bringen sie ins Fliessen. Behandelt wird auf einem Futon auf dem Boden im bekleideten Körper; der direkte Bodenkontakt schenkt Geborgenheit und Erdung.

Shiatsu orientiert sich an der Lehre der Fünf Elemente – die Wandlungsphasen – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – und dem Prinzip von Yin und Yang. Ungleichgewichte im Energiehaushalt werden in Bewegung und in ihr natürliches Gleichgewicht gebracht. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und der Energiefluss wird harmonisiert; dies hat einen positiven Einfluss auf viele Beschwerden.


Ausgebildet in der Internationalen Shiatsu Schule Kientalerhof, www.kientalerhof.ch .
Diplomprüfungen erfolgreich bestanden im November 2020, aktuell mit EMR – Krankenkassen Anerkennung
!